LTE – Typische Anwendungen

Wie man heute LTE anwendet, hängt maßgeblich davon ab, wo man sich befindet. Für die Menschen auf dem Land erfüllt 4G eine andere Aufgabe als für die Bewohner der Stadt. Sicher ist jedoch, dass wir in Zukunft eine schnelle Mobilfunkverbindung wie LTE immer nötiger brauchen, da der Datenhunger beim mobilen Internet von Jahr zur Jahr zunimmt.

Quelle: Bitkom

Um den wachsenden Datenvolumen zum mobilen Surfen gerecht zu werden, reichen UMTS und HSPDA in Zukunft nicht mehr aus.

LTE Anwendungen auf dem Land

LTE dient heute vielen Bewohnern auf dem Land als schneller DSL-Ersatz. Es war das Ziel der Bundesregierung, die Menschen in den unterversorgten Gebieten mit schnellem Internet zu versorgen. Deshalb verpflichtete man die Netzbetreiber dazu, zuerst die ländlichen Gebiete mit der Mobilfunktechnologie 4G zu versorgen.

Mit LTE auf dem Land surft man heute häufig mir einer Geschwindigkeit von 3,6 Mbit/s bis 7,2 Mbit/s, was für die Bewohner der ländlichen Gebiete eine deutliche Verbesserung zu den früheren Geschwindigkeiten unter 1 Mbit/s bedeutet. Einen vollwertigen DSL-Ersatz stellt 4G jedoch nicht da. Die LTE Tarife der Anbieter T-Mobile, Vodafone und o2 sind alle an ein Datenvolumen gebunden. Ist dieses Inklusivvolumen verbraucht, drosselt der Netzbetreiber die Übertragungsgeschwindigkeit deutlich.

Im Regelfall stehen den Nutzern auf dem Land 10 GB Inklusivvolumen zur Verfügung. Wer sich öfters hochauflösende Videos anschaut oder größere Downloads macht, hat das Volumen schnell verbraucht.

LTE Anwendungen in der Stadt

Im Jahr 2012 kommt LTE in immer mehr deutsche Städte. Köln, Frankfurt und Berlin sind schon heute mit 4G versorgt. In den Großstädten sind Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s möglich, da hier der LTE Ausbau anders als auf dem Land im 1800-MHz-Bereich erfolgt. Diese Frequenzen haben eine geringe Reichweite, bieten jedoch wesentlich höhere Surfgeschwindigkeiten als der 800-MHz-Bereich der Digitalen Dividende.

Auf dem deutschen Markt gibt es auch immer mehr LTE Hardware wie Surfsticks und 4G Handys, welche das mobile Surfen überhaupt erst ermöglichen. Typischen Anwendungen beim mobilen Surfen sind Videokonferenzen, schnelle Downloads und das Betrachten von hochauflösenden Videos.

Auch die LTE Tarife zum mobilen Surfen sind an bestimmte Datenvolumen gebunden. Hier muss man doch sehen, dass viele Stadtbewohner diese 4G Datentarife als mobile Alternative zu einer schnellen DSL Verbindung daheim nutzen.

LTE Anwendungen in der Zukunft

Die LTE Technologie steckt noch in den Kinderschuhen, doch in Zukunft begegnet uns LTE in immer mehr Lebensbereichen. Schon seit Jahren testet man 4G im Auto. Solche Tests führen der Technologiekonzern Alcatel-Lucent, wie auch BMW in Zusammenarbeit mit o2 durch.

Das Ziel ist es, das Fahren immer sicherer zu machen. LTE im Automobil warnt den Fahrer zum Beispiel frühzeitig vor Unfällen, Blitzeis und anderen Vorkommnissen auf der Strecke. Zusätzlich ermöglicht 4G ein breites Unterhaltungsprogramm für die Beifahrer.

An einer ganz neuen LTE Anwendung arbeitet gerade die Deutsche Telekom zusammen mit Alcatel-Lucent und Airbus. Man möchte 4G in Zukunft ins Flugzeug bringen und den Passagieren bei Flügen in Europa die Nutzung von mobilem Internet ermöglichen. Der Telekom gelang es, in ersten Tests eine Verbindung zwischen der LTE Bodenstation und den Testflugzeug zu erstellen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.