LTE im Ausland

Die Global mobile Suppliers Association informiert regelmäßig über den LTE Ausbau weltweit. Im März 2012 meldete die GSA, dass es mittlerweile in 32 Ländern kommerzielle LTE Netze gibt. Das Angebot von 4G konzentriert sich im Schwerpunkt auf Europa, aber auch auf anderen Kontinenten ist LTE verfügbar.

Bereits lange über ein gut ausgebautes LTE Netz verfügen die USA und Japan. Seit wenigen Monaten haben Brasilien, Kanada und Australien ein kommerzielles LTE Angebot. Daneben testen aktuell zahlreiche Netzbetreiber auf der ganzen Welt 4G, wodurch jeden Monat neue LTE Netze in Betrieb kommen.

LTE in Europa

Eine Vorreiterrolle bei der LTE Verfügbarkeit in Europa spielten die skandinavischen Länder. Schon Anfang 2010 startete der schwedische Anbieter Telia Sonera mit LTE in Stockholm. Bis Ende 2010 erweiterte der Netzbetreiber sein LTE Netz auf 25 schwedische Städte. Parallel baute Telia Sonera 4G in vier norwegischen Städten aus. Finnland verfügt seit Januar 2011 über ein kommerzielles LTE Angebot.

In Österreich startete man mit LTE im Juli 2011 in einzelnen Großstädten wie Graz, Wien und Linz im 1800-MHz-Bereich. Auch Anfang 2012 ist 4G nur in einzelnen österreichischen Städten erhältlich. Die Versteigerung der Frequenzen aus der Digitalen Dividende (800-MHz-Bereich) an die Netzbetreiber T-Mobile, A1, Orange und den Anbieter 3 steht noch aus. Die für September 2012 geplante Versteigerung wird aller Voraussicht nach auf nächstes Jahr verschoben, da der Anbieter 3 den Netzbetreiber Orange übernehmen möchte. Vor einer endgültigen LTE Versteigerung möchte die österreichische Regulierungsbehörde Klarheit haben.

Beobachter sprechen davon, dass Österreich beim LTE Ausbau in Europa den Anschluss verliert. In Deutschland sind die LTE Netze bereits gut ausgebaut. Auch in der Schweiz gibt es ab Mitte 2012 ein kommerzielles LTE Angebot. Die LTE Versteigerung für die 800-MHz-Frequenzen erfolgte hier im Februar 2012.

Deutschland mit LTE weltweit im oberen Mittelfeld

Vergleicht man das LTE Angebot in Deutschland mit anderen Ländern, so nimmt Deutschland einen guten Platz im oberen Mittelfeld ein und gehörte in Europa zu den ersten Ländern mit 4G. Dabei verlief der LTE Ausbau anders als in vielen Ländern, wo LTE zuerst in die Großstädte kam.

Auch wenn der LTE Ausbau in Europa voranschreitet, ist in nächster Zukunft nicht damit zu rechnen, dass man mit 4G in Zukunft auch im Urlaub surfen kann. Dazu fehlen noch die entsprechenden LTE Tarifmodelle, die ein freies Surfen in Europa ermöglichen. Wer heute auch mobil in Urlaub surfen möchte, bleibt weiter auf UMTS und HSDPA angewiesen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.