LTE bei Vodafone

Vodafone startete als erstes Mobilfunkunternehmen mit LTE in Deutschland. Seit März 2011 bietet der Netzbetreiber seinen 4G Tarif „Vodafone LTE Zuhause Telefon & Internet“ an. Mittlerweile können die Kunden von Vodafone aus einer Vielzahl von LTE Tarifen mit unterschiedlichen Übertragungsraten und Datenvolumen wählen.

In den ersten Monaten nach der Einführung von LTE bei Vodafone kam es teilweise zu Problemen mit der neuen Mobilfunktechnologie 4G. Im Kundenforum des Netzbetreibers beklagten sich einzelne Nutzer über mehrere Verbindungsabbrüche pro Stunde. Kunden, welche über den LTE Tarif von Vodafone auch telefonierten, sprachen dazu von verpassten Anrufen.

Mitte Mai 2011 reagiert der Düsseldorfer Mobilfunkanbieter mit einem Firmeware-Update per Funksteuerung auf die LTE Hardware. Auf diese Weise konnte das Problem bei den meisten LTE Kunden von Vodafone behoben werden. Auch beim Konkurrenten T-Mobile blieben Probleme kurz nach dem Start mit 4G nicht aus.

Vodafone mit schnellem LTE Ausbau auf dem Land

Bei Vodafone war man von Anfang an um einen schnellen LTE Ausbau bemüht. Dabei konzentrierte sich der Netzbetreiber bis Ende 2011 darauf, die Weißen Flecken auf dem Land zu schließen. Auch 2012 steht der LTE Ausbau auf dem Land im Vordergrund, während die Deutsche Telekom zunehmend mit 4G in die Städte kommt.

LTE als Turbo-Internet

Beim Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen setzt man ganz auf 4G. Vodafone-Chef Friedrich Joussen hatte mehrfach davon gesprochen, dass LTE die Zukunft gehöre und dass die Zeiten des Festnetzes vorbei seinen. Mehrfach sprach er von seiner Vision vom ultraschnellen 4G und hatte dabei schon LTE Advanced vor Augen. Immer wieder stellte Joussen klar, dass Vodafone unter seiner Führung besonders in LTE investieren werde.

LTE bei Vodafone nach Joussen?

Anfang März 2012 wurde bekannt, dass die Vodafone-Konzernführung in Großbritannien Einschnitte bei den Investitionen in den LTE Ausbau in Deutschland plane. Schnell gingen Gerüchte um, dass Joussen verärgert über diese Kürzungen bei seinem Lieblingskind, über einen Rücktritt als Vodafone-Chef nachdenke.

Sei Mitte März ist bekannt, dass es einen baldigen Wechsel an der Spitze des Unternehmens geben wird. Das Geschäft von Vodafone Deutschland übernimmt in Zukunft der ehemalige Geschäftsführer der Niederlande Jens Schulte-Bockum. Ob sich dieser Wechsel auf die Strategie in Bezug auf LTE in Deutschland auswirkt, bleibt abzuwarten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.