LTE bei T-Mobile

Die Deutsche Telekom startete im April 2011 nur einen Monat nach Vodafone mit LTE in Deutschland. Der LTE Tarif „Call and Surf Comfort via Funk“ der Telekom wurde von den Nutzer in den ersten Monaten stark kritisiert. Mehrere Kunden zeigten sich enttäuscht darüber, dass T-Mobile bei einem Datenvolumen von 5GB die Übertragungsgeschwindigkeit zweimal drosselte. Die Telekom reagiert wenige Monate später auf die Kritik der Kunden und erhöhte das Inklusivvolumen beim 4G Tarif auf satte 10 GB.

LTE Start der Telekom

Im Mai 2011 gab es bei T-Mobile Probleme mit der LTE Hardware. Die Telekom hatte den LTE-fähigen Router „Speedport HSPA“ falsch vorkonfiguriert, wodurch mehrere Nutzer keine Verbindung zum Internet herstellen könnten. Schnell verbreitete sich im Netz ein Lösungsweg, um den Router neu zu konfigurieren. Auch bei Vodafone blieben in den ersten Monaten nach dem Start von 4G Probleme mit der LTE Hardware nicht aus.

T-Mobile bringt LTE 2012 in die Städte

Im Jahr 2011 konzentrierte man sich bei der Telekom vor allem darauf, die Weißen Flecken in den ländlichen Regionen zu schließen. Seit 2012 bietet T-Mobile LTE in immer mehr Städten an. Bis zum Ende des Jahres möchte die Deutsche Telekom 4G in mehr als 100 deutschen Städten anbieten und bezeichnet „2012 als das LTE Jahr“.

Eine neue LTE Karte von T-Mobile zeigt seit Anfang 2012 den geplanten 4G Ausbau der nächsten drei Monate an. Anhand der 4G Karte wird besonders deutlich, dass vor allem die Städte im Fokus der Telekom stehen. Dabei ist im Jahr 2012 der LTE Ausbau auf dem Land noch lange nicht abgeschlossen. Doch die Telekom versichert, dass man die Bevölkerung auf dem Land nicht vergesse werde.

T-Mobile mit neuen LTE Tarifen

Seit April 2012 bietet die Deutsche Telekom ein neues Tarifmodell für das mobile Surfen an. Die vier neuen Datentarife sind nicht an eine Mobilfunktechnologie gebunden, sondern können sowohl zum Surfen mit LTE wie auch UMTS genutzt werden.

Die Tarife haben eine Besonderheit: Die Preise der Datentarife orientieren sich daran, welche LTE Hardware der Telekom ein Kunde nutzt. Mit einem 4G Surfstick zahlt der Kunde 10 Euro mehr im Monat. Bei einem 4G Tablet sind es 20 Euro mehr im Monat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.